Unser Träger

Logo JugendsozialwerkWir arbeiten gemeinsam für Menschen, die unserer Hilfe bedürfen. Jeder Mitarbeiter ist durch seine Tätigkeit an dieser Hilfe beteiligt und nur durch seine Tätigkeit ist Hilfe für andere möglich. Wir sind den Menschen, mit denen wir arbeiten zur Achtung ihrer Würde, durch engagierte und fachlich hochwertige Arbeit verpflichtet.

Die Menschen, für die wir arbeiten, sind in ihrer besonderen Situation Ziel unserer Tätigkeit und bestimmen deren Sinn. Deshalb bestimmen sie mit uns über Inhalt und Gestaltung unserer Arbeit. Grundlage des Zusammenlebens und Zusammenarbeitens sind Vereinbarungen.

Wir leisten unsere Arbeit im Team. Die gemeinsam entwickelte Konzeption bestimmt die Arbeit des Einzelnen und macht sie in ihrer Qualität beurteilbar. Leitung bezieht ihre Autorität im Team durch Vorbild, eigenes Können und durch die von der Geschäftsführung übertragene Verantwortung.

Wir sind alle Teil des Ganzen und bestimmen unsere Zukunft.


Der JugendSozialwerk Nordhausen e.V., gegründet 1992, ist seit 2002 Träger der „Freien Fröbelschule Rudolstadt/Cumbach“. Er ist als gemeinnütziger Verein seit 1993 anerkannter freier Träger der Jugendhilfe und Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband / Landesverband Sachsen. Er führt Kindertageseinrichtungen, Grund- und Förderschulen, stationäre und teilstationäre Jugendhilfeeinrichtungen, Familienzentren, Altenheime und seit 2011 eine Gemeinschaftsschule in den Landkreisen Nordhausen, Saalfeld-Rudolstadt, in der Landeshauptstadt Erfurt und in Dresden.

Bei der Fröbelakademie Deutschland, einem kooperativen Konstrukt des JugendSozialwerk Nordhausen e.V. und des Neuen Thüringer Fröbelvereins e.V., steht die Jugend- und Erwachsenbildung sowie die berufsbegleitende Qualifikation im Vordergrund. Verschiedenste Kurs- und Seminarangebote bieten allen Teilnehmern die Möglichkeit, sich unmittelbar am Lernprozess zu beteiligen und diesen aktiv zu bereichern.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Arbeit des JugendSozialwerk Nordhausen e.V. sind die Internationalen Projekte (Jugendbegegnungen mit benachteiligten Jugendlichen; Fachkräfteaustausch von Erwartungen und innovativen Methoden der Kinder- und Jugendhilfe).

Seit einigen Jahren ist der Verein auch im Bereich der Entwicklungspolitischen Zusammenarbeit aktiv und hat im Jahr 2005 die Froebel Academy International GmbH als Tochtergesellschaft gegründet, um Projekte der Entwicklungszusammenarbeit professionell zu betreiben.

Eine differenzierte Übersicht über das Tätigkeitsspektrum des JugendSozialwerk Nordhausen e.V. kann der Homepage unter www.jugendsozialwerk.de entnommen werden.

 

Der Verein wird gesetzlich vertreten durch den ehrenamtlich arbeitenden Vorstand (§26 BGB). Vorstandsvorsitzende ist Frau Tilly Pape. Neben dem Vorstand sind als besondere Vertreter (§30 BGB) vertretungsbefugt: Herr Andreas Weigel (Geschäftsführer), Herr Norbert Kühn und Herr Holger Richter.

Derzeit verfügt das JugendSozialwerk Nordhausen e.V. über ca. 950 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (einschließlich Bundesfreiwilligen, Praktikanten und Auszubildener) in 78 Einrichtungen.